AUSBILDUNG ZUM|R BRANDSCHUTZHELFER|IN

Brandschutzhelfer sind Beschäftigte, die der Arbeitgeber für Aufgaben der Brandbekämpfung benennt. Sie können dazu mit den ebenfalls vom Arbeitgeber zu benennenden betrieblichen Erst- und Evakuierungshelfern zusammenarbeiten. Die Ernennung zum Brandschutzhelfer erfolgt auf Basis von verschieden gesetzlichen Grundlagen (Technische Regeln zu Arbeitsstätten, Unfallverhütungsvorschriften, u. a.). In jedem Fall setzt die Benennung eine entsprechende Ausbildung auf allen vorgehaltenen Löschgeräten (in der Regel Feuerlöscher und Wandhydranten) voraus. Weiterer Bedarf im jeweiligen Unternehmen wird durch den Brandschutzbeauftragten in Zusammenarbeit mit dem Unternehmer festgelegt. Die notwendige Anzahl der Brandschutzhelfer in einem Unternehmen, richtet sich nach der Unternehmensgröße und der Gefährdungsbeurteilung.

Zu den Aufgaben des Brandschutzhelfers zählen u.a.:

- Vorbeugender Brandschutz durch Kontrolle bei Arbeiten mit Feuer oder Hitze
- Brandbekämpfung bei Entstehungsbränden
- Bedienung der Brandschutzeinrichtungen
  (Wandhydranten, Rauch- und Wärmeabzüge)
- Einweisen der eintreffenden Feuerwehr

Die Gruner-Brandschutzexperten stellen für Ihr Unternehmen eine zugeschnittene Ausbildung der Brandschutzhelfer zusammen - sprechen Sie uns darauf an!