Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Gesund Arbeiten im Homeoffice

Für einige stellt das Home-Office die Arbeitsweise der Zukunft dar, für andere ist sie in Zeiten von Corona eine unangenehme Pflicht.

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/homeoffice-programmieren-2452806/

Vor allem Menschen, die noch keine Erfahrung in der „Arbeit von zu Hause aus“ haben, müssen sich zu Beginn erst einmal an die neue Situation gewöhnen. Schließlich stehen einem auch einige neue Herausforderungen gegenüber, da man sich nun in einem komplett anderen Arbeitsumfeld befindet.

Zu diesen Herausforderungen zählen unter anderem:

  • die fehlende Strukturierung durch das Büroumfeld,
  • die erhöhte Ablenkung durch private Themen,
  • die erschwerte Trennung von Privatem und Beruflichem und
  • die veränderte Kommunikation mit dem/der Vorgesetzten und den Kollegen.


Home-Office vs. Arbeit im Büro:
Grundsätzlich unterscheidet sich die Arbeit im Home-Office von der Arbeit im Büro hauptsächlich durch die Arbeitsumgebung. Während man im Büro von den Kollegen umgeben ist, sind es zu Hause die eigenen vier Wände.

Neben den Vorteilen von Home-Office, wie z.B. keine Anfahrtswege, autonomes Arbeiten und die individuelle Pausenregelung, gibt es auch einige Nachteile für die Beschäftigten, wie die erschwerte Kommunikation mit Kollegen und der Führungskraft und die klare Trennung von Privatem und Beruf.

Nachfolgend ein paar dienliche Tipps für das gesunde Home-Office

Was können Sie als Unternehmer tun:

Stiften Sie Sinn
Machen Sie Ihren Beschäftigten deutlich, dass ihre Arbeit für das Unternehmen wichtig ist, und erläutern Sie,
wo die derzeitigen Prioritäten liegen. Bleiben Sie in Ihren Erwartungen realistisch und berücksichtigen Sie durch
das Home-Office entstehende Einschränkung.

Halten Sie Kontakt
Zeigen Sie Ihren Beschäftigten, dass Sie für sie da sind, auch wenn sie sich aktuell nicht täglich persönlich begegnen. Vermitteln Sie zudem Vertrauen. Ein freundlich gemeinter Anruf kann jedoch schnell als Kontrolle aufgefasst werden.
Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Hören Sie zu
Die Infrastruktur, die Ihre Beschäftigten benötigen, um gut durch den Tag zu kommen, umfasst viele Bereiche. Funktioniert die Technik? Wie sind die Kinder versorgt? Im Dialog finden Sie heraus, wie Sie ihnen optimal unter die Arme greifen können.

Schaffen Sie Sicherheit
Manch feste Strukturen und Abläufe, die sich im Unternehmen bewährt haben, lassen sich auch vom Home-Office aus aufrechterhalten – gegebenenfalls in etwas abgewandelter Form. Diese Routinen sorgen für Kontinuität, die gerade in Krisenzeiten besonders wichtig ist.

Beschäftigte können die Gestaltung ihres Berufsalltages im Home-Office aktiv in die Hand nehmen.

So gelingt es:

Die Chance
Das plötzliche Mehr an Handlungsspielraum kann stressen. Es bietet aber auch die Möglichkeit, die eigenen
Aufgaben nach eigenem besten Wissen zu priorisieren. Daraus kann eine Menge neue Energie entstehen.

Das Zeitmanagement
Auch wenn die Selbstisolation einen Ausnahmezustand darstellt, müssen Sie nicht immer erreichbar sein. Kommunizieren Sie per E-Mail oder Telefon, wann Sie arbeiten und wann Sie Ihre Ruhe benötigen.

Seien Sie Ihr eigener Manager
Gerade im Home-Office ist es wichtig, darauf zu achten, regelmäßig Pausen zu machen. Denn während man im Büro meistens durch Kollegen auf die Pausen hingewiesen wird, kann es im Home-Office auch leicht passieren, dass gerade bei viel Arbeit dies vernachlässigt wird. Denn Pausen wirken dem Ermüdungserleben entgegen, heben die Stimmung und verbessern das Wohlbefinden. Machen Sie auch neben der Mittagspause kleine Pausen oder einen kleinen Spaziergang, um neue Energie zu tanken.

Morgenroutine
Bevor Sie mit der Arbeit im Home-Office beginnen, ist es sehr zu empfehlen, dass Sie sich so verhalten, als ob Sie gleich ins Büro gehen würden. Damit ist gemeint, dass Sie sich frisch machen und Ihren Schlafanzug oder die Jogginghose gegen die Business-Kleidung tauschen, die Sie auch im Büro tragen würden. Gerne können Sie auch Ihre Schuhe anziehen. Dies führt dazu, dass Sie sich mental auf die Arbeit einstellen, wodurch ein konzentrierter Beginn deutlich leichter fällt. Außerdem bringt diese Morgenroutine auch zwei angenehme Nebeneffekte mit sich: Sie fühlen sich frischer und sollte eine spontane Videokonferenz anstehen, sind Sie vorbereitet.

Kommunizieren Sie gezielt
Klären Sie mit Ihrer Führungskraft und den Kolleginnen und Kollegen, wie Sie Fragen und Informationen bündeln können und wie Kommunikationsprozesse so ablaufen, dass Sie sich gegenseitig nicht überstrapazieren.

Strukturieren Sie sich
Effizientes Arbeiten bedeutet vor allem, Störungen und Unterbrechungen zu minimieren. Besprechen Sie mit allen Familienmitgliedern, wie dies möglich ist, und probieren Sie verschiedene Vorschläge aus.
Des Weiteren kann eine Strukturierung der Arbeitswoche hilfreich sein. Beispielsweise können Sie immer freitags einen festes Zeitfenster einplanen, um Kunden anzurufen oder liegengebliebene E-Mails zu beantworten. Diese festen Einteilungen helfen dabei, sich auch Aufgaben anzunehmen, die nicht gerade zu den eigenen Vorlieben gehören. Außerdem wird dadurch eher verhindert, dass man eine Aufgabe abbricht und sich in den vorzeitigen Feierabend begibt.
Darüber hinaus ist das Setzen von Tageszielen, Wochenzielen sowie feste Arbeitszeiten äußerst effektiv hinsichtlich einer guten Selbstorganisation und Struktur.

Kümmern Sie sich umeinander
Ein virtuelles Treffen mit den Kolleginnen und Kollegen ist vielleicht nicht ganz so schön wie im persönlichen Kontakt, aber allemal besser als kein Austausch.
Darüber hinaus empfiehlt es sich, gemeinsam Erreichtes regelmäßig zu teilen, da dies zusätzlich motiviert und das Wir-Gefühl stärkt.

In dem nachfolgenden Beitrag zeigt Ihnen die Verwaltungsberufsgenossenschaft, welche Chancen der Mix aus
Home-Office und Büroarbeit für Sie bieten kann:
http://www.vbg.de/DE/3_Praevention_und_Arbeitshilfen/2_Themen/08_Gesundheit_im_Betrieb/5_Mitdenken-viernull/2_woranwirarbeiten/Homeoffice-Tipps/Homeoffice-Tipps_node.html

Gerne beraten wir Sie und Ihr Team und unterstützen Sie zum Thema Home-Office.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.
GRUNER

Gruner verfügt als führendes Ingenieur- und Planungsunternehmen über ein umfassendes Dienstleistungs-angebot für private und öffentliche Bauherren. In den Geschäftsbereichen Hochbau, Infrastruktur und Energie beraten und unterstützen wir unsere Kunden von der strategischen Planung bis zur Inbetriebnahme von Gebäuden und Infrastruktur. 

Mit rund 1.000 hochqualifizierten Mitarbeitenden an über 30 Standorten in der Schweiz und international setzt Gruner bei Ingenieurmethoden und der Anwendung digitaler Verfahren Maßstäbe. Wir planen für Menschen, nicht nur für Kunden, und tragen seit über 150 Jahren zu einer lebenswerten Zukunft bei.

www.gruner.ch